Erholung für die ganze Familie. Festival „Svetgrivas“ in Lettland

Sicher habt Ihr schon Pläne für den Sommer. Und jetzt komme ich und möchte Euch von Lettland erzählen und von einem Fest zur Sommersonnenwende für Groß & Klein.

Wenn Ihr mal etwas Neues kennen lernen wollt:

  • in einem Naturschutzgebiet 4 Tage und Nächte verbringen,

  • eine vegetarische Vollverpflegung genießen,

  • viele Kurse – wie Yoga, Bogenschießen, Tanzen, verschiedene Kampfsportarten, Theater, sowie Trainings zur Kommunikation, Selbsterkenntnis, gewaltfreien Konfliktlösung, etc.

besuchen wollt – dann notiert Euch mal:

21 – 24 Juni. Riga (Lettland)

Das Festival „Svetgrivas“ findet seit 5 Jahren in Lettland, nahe der Hauptstadt Riga statt. Es ist ein Naturreservat, das an der Mündung von zwei Flüssen liegt. Ich werde Euch nicht erzählen, wie sauber die Luft, das Wasser und wie wunderschön die unberührte Natur da ist. Schaut Euch einfach mein Foto vom letzten Jahr an:

Was ist das für ein Festival?

Es ist ein Fest für die ganze Familie: Männer, Frauen, Kinder – alle bekommen ihr eigenes Programm gestellt. Die Männer können sich in Männergruppen zusammen schließen und gehen zum Beispiel in den Wald, wo sie unter sich bleiben. Dort findet die „Männer Uni“ statt. Verschiedene Kampfsportarten, Praktiken der Verteidigung, besondere sportliche Belastungen, Trainings in Kommunikation und Konfliktlösung, etc. Die Frauen bekommen an der „Frauen Akademie“ ebenfalls ein reiches Programm an Fähigkeiten, die sie für die eigene Kreativität, Gesundheit und Kommunikation in der Beziehung erlernen können.

Es finden viele interessante Trainings für Männer und Frauen zusammen und auch die Kids werden mit eigenem Programm versorgt. Die ganze Aktivität findet draußen in der freien Natur: auf den Wiesen oder in großen Zelten statt.

Dieses ungewohnte Gefühl die ganze Zeit draußen an der frischen Luft zu sein sorgte letztes Jahr bei uns für eine Tiefenentspannung. Man bekommt den Kopf frei. Man schaltet ab und schläft wie ein Baby. Nach vier Tagen Festival möchte man am liebsten da bleiben, in der freien Natur, die uns so reich mit Kraft und Glücksgefühlen beschenkt.

Wie wohnen und was essen?

Man wohnt im Zelt oder in kleinen Holzhäusern auf Stelzen. Auf dem Territorium gibt es auch zwei Häuser, die von Organisatoren genutzt werden und in der Regel sofort ausgebucht sind. Man kann aber auch in Riga oder einem Nachbarort Jelgava sich ein preiswertes Zimmer im Gasthaus mieten. Dann hat man aber die tägliche Anfahrt zum Festival.

Das vegetarische Essen wird draußen gekocht und serviert. Es ist eine einfache und schmackhafte Küche ohne Fleisch, Fisch und Eier. Die Kombination aus frischer Luft und einem leckerem Esser mit gutem Karma… nach ein paar Tagen hat man das Gefühl fliegen zu können.

Was ist da besonders?

Urlaub für Körper & Geist. Man bekommt den Kopf frei und viele Freunde dazu. Man lernt was Neues, man erfährt sich selbst neu und man hat glückliche Familienmitglieder um sich – was für mich – die Hälfte des Glücklichen Urlaubs bedeutet…

Man trifft nette Leute, vorwiegend junge Familien mit Kindern. Viele Praktizieren Yoga. Die Umgebung ist fantastisch. Keine Autos, kein Beton, keine Menschen, die Alkohol trinken oder rauchen ( das ist auf dem Fest verboten). Stattdessen wird viel gefeiert, es werden alte Rituale erklärt, Feuer gemacht, Blumenkränze geflochten. In der kürzesten Nacht des Jahres am 21 Juni werden die magischen Kräfte der Natur wach, erklärte mir eine liebe Lehrerin während des Festivals letztes Jahr. Diese besondere Zeit wird traditionell dazu genutzt die eigenen Wünsche aufzuschreiben und durch einen besonderen Ritual auf den Weg zu schicken.

Hier könnt Ihr mehr erfahren: https://www.sunfest.lv/

Die Seite ist auf Russisch und Lettisch, aber die Bilder und meine Erzählung verschaffen Euch hoffentlich einen Überblick. Ein Übersetzung ins Englische für die Gäste, die kein Russisch sprechen ist möglich, wie mir die Organisatoren des Festivals geschrieben haben. Die Anmeldung hat schon begonnen. Wer Fragen hat, wendet sich bitte auf Englisch an die Organisatoren.

Kontaktinfo: svetgrivas@gmail.com

Wie komme ich hin?

Wir sind nach Riga geflogen und sind dann mit der kleinen Regionalbahn nach Jelgava ( ca. 45 Minuten) gefahren. Die Fahrpreise sind sehr preiswert. Kinder fahren kostenlos mit. Ab Jelgava holen die Gäste die Organisatoren ab.

Für den Fall der Frage, ob es sich hier um Werbeartikel handelt: es ist keine kommerzielle Werbung.

Wir haben den vollen Preis für die Teilnahme am Fest gezahlt, dieser Artikel ist mein persönlicher Wunsch die Erfahrung über ein tolles Fest mit Euch zu teilen.

HAT DICH MEIN ARTIKEL INSPIRIERT ?

MÖCHTEST DU DICH BEDANKEN?

Dann teile es mit Freunden und verlinkt mich auf Deiner Seite bei Social Media mit dem Hashtag #ich-im-glueck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.