6. Gewohnheit von hocheffektiven Menschen: Synergie.

6. Gewohnheit von hocheffektiven Menschen nach S. Covey: Synergie

Die 6. Gewohnheit von hocheffektiven Menschen nach dem Buch von S. Covey trägt den Namen: Synergie. Die Idee dahinter: die Mitwirkenden können gemeinsam starke Ergebnisse erzielen. Diese Ergebnisse sind oft stärker, als nur das Ausnutzen der gegenseitigen Ressourcen. Man muss sich auf Andere verlassen können und die eigene Expertise einbringen. Es entstehen magische Synergieeffekte, die rein mathematisch nicht zu erklären sind. Bei Synergie ist 1 + 1= 11.

Das Wort Synergie war eine Zeitlang ein Modewort und ich habe es gerade deswegen gemieden. Erst mit dem Buch von S. Covey habe ich mich mit diesem Begriff beschäftigt. Dabei stellte sich heraus, dass Synergie eine hochkarätige Eigenschaft ist. Um Synergieeffekte erzielen zu können musste ich erstmal wachsen. Am Beispiel der Schulbildung lässt es sich gut verstehen. Zunächst kommt die Grundschule, dann die mittlere Reife und dann kommt man zum Finale: Abi oder Berufsausbildung. Erst wenn ich eine proaktive Persönlichkeit bin, mit dem Ziel vor Augen handle, das Wichtige zuerst erledige, aktiv zuhöre und die Win-Win Ergebnisse anvisiere, erst dann bin ich bereit für Synergie. Eigene Talente und Expertise in ein Projekt einbringen und mit anderen Experten zusammenwirken gibt Synergieeffekte.

Jeder von uns kennt das gute Gefühl, wenn wir uns an die eigene Kindheit erinnern. Wer steht für die Freude, wenn wir uns an die Kindheit erinnern? Waren es die einzelnen Personen: Mutter, Vater, Großeltern, Geschwistern, Nachbarn? Oder war es vielmehr das Zusammenwirken mehrerer Beteiligten, die sich für unser Wohlergehen eingesetzt haben? Genauso ist es in einem erfolgreichen Unternehmen. Das Produkt ist mehr, als das pure Zusammenrechnen der erbrachten Leistung und Ressourcen. Es entstehen Synergieeffekte und erhöhen stark den Mehrwert. Dies ist die krönende Gewohnheit von hocheffektiven Menschen.

Als ich die leckeren Gerichte der russischen Küche auf vegane Art interpretiert habe und meine Familie und Freunde bekochte konnte ich ca. 50 Menschen pro Jahr damit glücklich machen.

Seitdem ich bei der Kurkuma Kochschule in Hamburg einen Kochkurs „Matrjoschka – Russische Küche“ anbiete, konnte ich damit viel mehr Menschen erreichen. Hier trafen sich mehrere Beteiligten mit Ihren Expertisen: die Gründer und Marketingspezialisten der veganen Kochschule, die vegane Länderküche mit Ihren internationalen Vertretern und die Kochkunst. Das Ergebnis ist schlicht umwerfend. Es kommen Menschen zusammen, die neugierig auf vegane Küche sind. Es wird gekocht, probiert, kennengelernt, ausgetauscht, erzählt…. Am Ende gibt es ein tolles Dinner mit vielen Gerichten und Rezepte mit nach Hause. Aus Erfahrung kann ich berichten, dass die Kursteilnehmer (mich inklusive) nach dem Kurs gar nicht gehen wollen. Man sitzt gemütlich miteinander und genießt die Zeit mit vielen interessanten Gesprächspartnern. Die Freude nach dem Kurs hält noch lange an. Die Synergie sorgt für Magie.

Welche Beispiele habt Ihr zum Thema Synergie? Ich bin gespannt auf Eure Kommentare.

War der Artikel / das Video für Euch nützlich? Wollt Ihr DANKE sagen? Dann teilt es bitte mit Freunden!

Eure Marie

Mehr zu den vier ersten Eigenschaften der hoch effektiven Menschen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.